Trotz größter Bemühungen das Midsummer Bulli Festival im Juni in veränderter und reduzierter Form zu ermöglichen, müssen wir  das Vorhaben jetzt leider aufgeben. Das ist sehr traurig ! Noch in en letzten Tagen blieb  unsere Hoffnung das Festival durch ein schärferes Hygiene Konzept inkl. Einzäunung des Eventgeländes zu ermöglichen. Zuletzt erfolgte eine Planung das Midsummer Bulli Festival eventuell als reine Campingveranstaltung durchzuführen – ohne Bühne, Aussteller und Gastronomen. Dafür hätte es aber eine Genehmigung als „Pop-Up-Campingplatz“ erhalten müssen, was trotz intensiver Gesprächen und juristischen Prüfungen nicht gelang. Somit gibt es in diesem Jahr keine rechtliche Grundlage das Event durchzuführen. Zudem fehlt es auch an verlässlichen Aussagen seitens der Politik, da die Organisation einer Großveranstaltung einen gewissen zeitlichen Vorlauf benötigt und es von den Behörden leider keinen klaren Fahrplan für Veranstaltungen gibt. Uns fehlt seitens der Politik eine konstruktive inhaltliche Auseinandersetzung mit dem, was wir die letzten Monate an Vorschlägen zur Durchführbarkeit der Veranstaltung gemacht haben.

Eine Verschiebung zu einem späteren Zeitraum im Jahr ist aufgrund der Termindichte an Veranstaltungen auf Fehmarn nicht möglich. Zudem fehlt es an Authentizität, wenn ein Midsummer Festival im Spätherbst stattfindet. Damit kommen wir an der traurigen Entscheidung nicht vorbei und sagen das Festival für dieses Jahr ab. Mit den Tickets verfahren wir so wie im letzten Jahr:  Die Tickets aus 2020 behalten auch für das MBF 2022  ihre Gültigkeit. Wer im nächsten Jahr nicht an dem Event teilnehmen kann, hat wieder die Möglichkeit, die Tickets zurück zu schicken und bekommt 100% seiner Gelder zurück. Bitte nutzt dafür das folgende Formular:MBF21-Umtauschformular-final

Wir sind und bleiben motiviert und stürzen uns direkt in die Vorbereitungen für das kommende Jahr. 2022 sollen die Bullies wieder pünktlich zum Midsummer vom 23. – 26. Juni auf die Insel rollen. Dann auch mit Live-Musik, einem großen Aussteller- und Gastronomiebereich und hoffentlich vielen freudigen Gesichtern.